Die dunkle Seite des deutschen Rap

Dokumentation

HipHop ist die größte Jugendkultur Deutschlands. Rapper machen Millionen-Umsätze mit ihrer Musik, sind sehr erfolgreich in den Streamingdiensten und bei Youtube. Nicht selten haben ihre Videos über 10 Millionen Klicks. 

Doch es gibt eine dunkle Seite: Selbst bekannte Rapper kokettieren mit antisemitischen Klischees. 

Wir fragen für „Die Story“: Wer sind die Akteure? Um was geht es in den Rap-Texten wirklich? Und wie beeinflusst deutscher HipHop seine junge Zielgruppe? 

In Offenbach sagt ein Jugendlicher: „Jude ist hier ein gängiges Schimpfwort. Das habe ich in der Grundschule schon so gehört. Das heißt so, wenn man geizig ist.“ Auch andere finden Sätze wie „Alta, du Jude“ nicht schlimm. Das sei Teil ihrer Jugendsprache, sei nicht böse gemeint und gehöre einfach zu der Musik, die sie hören. 

Jugendliche laden Songs umstrittener deutscher Rapper zigtausendfach aufs Handy. Wie antisemitisch ist deutscher Rap wirklich? Ist es der neue Soundtrack auf deutschen Schulhöfen?

Folgen

1

Dauer

45 min.

Sendezeit

22.10 Uhr

Produziert für

Zurück

Zurück

Weitere Projekte